Bouldern Zillertal – Jan. ’17

Bouldern Zillertal – Jan. ’17
– von Maxi Karrer –

Wenn Kletterer einen Urlaub Planen…..

So die Idee steht. Ein Bouldertrip in den Weihnachtsferien. Dan ist natürlich die Frage wo hin geht’s?… Hey, Tessin wer doch super. Alles klar, die Idee ist da, Ort und Zeit auch.

Also kann ja nichts mehr dazwischen kommen oder?… Sei es wie es sei. Aufgrund von Wetter, fehlender Unterkunft etc. sind wie im guten alten Zillertal gelandet. Soweit ja auch nicht schlecht J

Der erst Tag verlief top. Die Temperaturen spielten mit und bei etwas Sonne konnte ich mein Projekt vom Sommer beenden. „ Wenn Kuadreck Butter war“ war der erste (8a) Boulder im Zillertal und hat jetzt eine Begehung mehr ;). Am Tag 2 fiel dann auch hier etwas Schnee. Aber das hielt uns nicht wirklich vom Bouldern ab.

Im Zillergrund Wald muss man zwar die Boulder erst einmal finden, aber falls man das einmal geschafft hat, hat man mit die besten Boulder im Tal vor einem. Im Laufe des Tages gelang mir noch „Bocksprung“ onsight und „Cockbit“ (7b+).

Nach dieser Aktion kann endlich der Ruhetag. Welcher jedoch eher aufgrund einer hiking action im Neuschnee (ja es hat über Nacht ordentlich was runter gelassen) zu einem Grundlagenausdauertrainig wurde.

Die Zeit darauf wollte es nicht wirklich zum schneien aufhören. Und die Tempertaturen gingen auf warme -12 Grad zurück. Also Grip ja, aber von Gefühl in den Finger konnte man wirklich nicht sprechen. Diese Tatsache machte jeglichen Versuch noch etwas ziehen zu nichte.

Schade….Aber geil wars trotzdem 😀