Bouldern Sundergrund 26.9.

Bouldern Sundergrund 26.9.
Montagne Besuch nach Felsrutsch – was geht noch im Sundergrund im Zillertal?

Samstag morgen, ein Blick aufs Handy verheißt nichts Gutes: Freunde sind schon da und alles ist nass im Zillertal…

Wir sind später losgefahren, gestern war Bouldernight in der Kletterhalle Rosenheim, super geiles Event – und unser Christian vom Bouldertreff war bis 4 Uhr wach nach der Party…

Weiterhin alles nass um Ginzling herum, alle Blöcke in den Wäldern nass… wir fahren weiter. Wir hoffen auf die exponierte hohe Lage der Blöcke im Sundergrund.

Und ja – als wir um 11 Uhr oben im Sundergrund ankommen, ist es gerade trocken geworden, der Nebel zieht nach oben, und es ist 8 Grad. Boulder-Bedingungen!
Die Freunde sind im Magic Place, und auch da ist trocken. Glück gehabt!

Im Sundergrund hat ein großer Felsrutsch einige Blöcke blockiert, die meisten sind jedoch wie eh und je, doch es gibt auch viele neue Boulder! Nur eine Frage der Zeit bis tolle neue Linien dort entstehen! Wir glauben, so etwas hat es noch nie gegeben?

Egal, das Klettern ist super, die Atmosphäre perfekt. Die Routen sind entweder zu leicht oder zu hart bewertet. In der Regel sind die alten Linien wie Moonwalk, 7A+ sau hart, die neuen Linien 1-2 Grade leichter als angegeben.

Den neuen Führer Zillertal gibts bei uns…